Karatetraining

Karate ist eine sehr abwechslungsreiche Sportart. Es gibt nicht nur Kampf-oder Techniktrainings. Es gibt verschiedene Disziplinen. Nur alle zusammen ergeben einen kompletten Karateka. Aber was genau gibt es denn für Disziplinen?

Die Kata
Eine Kata im Karate ist – wie in anderen japanischen Kampfsportarten auch – eine Übungsform, die aus stilisierten Kämpfen besteht, welche jedoch im Karate meist gegen imaginäre Gegner geführt werden. Eine Ausnahme bildet hier die Bunkai, welche die Anwendung der Kata beschreibt. Eine Kata, präzise, schnell und hart ausgeführt ist sehr eindrücklich. Es ist die Kür, die Technik in einen bestimmten Ablauf zu bringen. Der IFK Verband Schweiz führt jährlich eine Kata Schweizer Meisterschaft durch.

Zwei Braungurte trainieen die Kata Geksai Dai
Teamkata Karate Club Oftringen

Kihon - die Grundschule

Hier geht es darum, sämtliche Techniken aller Gurtstufen auszuführen. Es wird dabei darauf geachtet, dass der Schüler die Techniken nicht nur präzise ausübt, sondern auch in Kombination von Ständen ausführen bzw. laufen kann.

 

 

Grundschule beim Karate Club Oftringen

Selbstverteidigung

Auch reine Selbstverteidigungstechniken mit Hebeltechniken und Grifftechniken sind im Karate enthalten. Im Vergelich zu Judo oder Jiujitsu nur wenige. Wir konzentrieren uns auf Abwehr und Kontertechniken.

kumite beim karate club oftringen

Kumite - der Kampf

Es gibt verschiedene Arten, wie Kampf trainiert werden kann. Kinder und Jugendliche werden langsam an das Thema herangeführt. Sie werden zuerst darin geschult, ihre Techniken sauber und auf Distanz zum Gegner auszuführen. Wird im Wettkampf gekämpft, dann werden sauber ausgeführte Techniken mit einem Punktesystem gewertet. Man nennt dies Clicker. Da die Richter die Treffer mit einem manuellen Zähler bestätigen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Härte wird mit zunehmendem Alter und Erfahrung gesteigert. Während dem Training benutzen Tiefschutz, Brustschutz für Frauen, Schienbein- und Handschutz. Der Einsatz von Zahnschutz ist freiwillig. Es werden Kampfkombinationen auf ein Kissen oder mit dem Trainingspartner geübt. Auch ein freies Kumite gehört mit zum Training. Hier richten sich die oberen Gurtstufen und/oder die Stärkeren nach dem Trainingspartner. Wilde Keilereien werden nicht geduldet. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kumite (Kampf) kontrolliert und mit Protektoren
Kumite beim Karate Club Oftringen
kumite beim karate club oftringen

Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit

Wer denkt, dass nur Group Fitness, Parcours, Cross Fit zu schweistreibenden harten Trainings führt, der darf sich gerne bei uns mal davon überzeugen, dass nach einem guten Training, der Karate Anzug durch und durch nass ist. 

 

 

Cross-Training
Crunches beim Karate Club Oftringen
Rückentraining im Karate